Broke - Soliparty

Zeit: 
Freitag, Juli 22, 2016 - 21:30 bis Samstag, Juli 23, 2016 - 06:00
Ort: 

Die internationale Aberkennung des institut de destabilisation reicht bis heute. Aesthetik in wissenschaftlicher und politischer Dimension erforschend, macht sich das idd im intranationalen Zwischenraum breit. Dort versucht es, Unmessbarkeiten empirisch zu bestätigen und die Distinktion bis zur Grenzauflösung zu erweitern.

Bottom-Up Science ist die Wissenschaft von unten nach oben, wodurch noch grundliegendste Selbstverstaendlichkeiten aus der Bahn geworfen werden koennen. Mit Verwirrung und Entschaerfung als Instrument werden so selbst die greifbarsten Inhalte bis zur Unkenntlichkeit verschwammt, klar Geglaubtes geht mitsamt dem Verstand verloren.
Die am Publikum durchgefuehrten Massenexperimente bedienen sich dieser Methoden, um eine Belastungsprobe durchzufuehren und den Prozess zu beobachten, der zum Bruch fuehrt.

Unabhaengige Forschung zu etabilieren kostet Geld — Auch Versuche die in buergerlichen Kreisen als „Kriminalität“ aufgefasst werden haben nicht zum gewünschten Erfolg geführt. Statt einer unfreiwillige Kredithergabe der Sparkasse kam es zu weiteren Sanktionsmaßnahmen seitens der Executive. Ebenso die lokal ansässigen Vogelschuetzer*innen wollten uns kein Asylum gewaehren und fordern bis zum heutigen Tag Schadensersatz für die Hoerorgane ihrer selbsterkorenen Schuetzlinge.
Um die Insolvenz des institut de déstabilisation abzuwenden brauchen wir eure finanzielle Unterstuetzung.

Wem jedoch diese kurze Darstellung zu komplex war, empfelen wir — jedoch auch allen anderen — waermstens zu unserer multimedialen Institutsvorstellung um 21:30 zu erscheinen. Erleuchtung gratis!
Danach Soliparty u.a. mit: 
kanalak, 
keos.konscious, 
DJ Thumbcut,
Bill B. Wintermute,
Shiny Granny
Freitag, den 22.07.2016 um 21:30 Uhr, im Café KoZ