IvI Action Day

Am 22.04.2013 wurde das Institut für vergleichende Irrelevanz geräumt. Wie zu erwarten verzichtete Franconofurt nicht auf seinen Besitzanspruch, Polizei und Justiz setzten diesen durch und die Politik interessierte unsere Bedürfnisse herzlich wenig. Auch auf unser Entgegenkommen, welches den geforderten Bedingungen der Stadt entspricht, nämlich das Projekt mit dem Verein DemoPunk e.V. legal weiterzuführen, wurde bis jetzt nicht eingegangen. Da uns deshalb noch immer der Raum fehlt, mussten wir Konsequenzen ziehen und machen jetzt unsere Drohungen wahr: wir machen in euren Vorgärten Lesekreise, Ausstellungen in euren Museen und Raves auf den Straßen.
Bereits in den letzten Monaten lief das IvI-Programm an den verschiedensten Orten weiter. Hierbei kann aber eines nicht statt-finden: der gemeinsame Alltag, der nicht nur den im IVI vertretenen Praxen die Gelegenheit zum Austausch gab, sondern auch für viele einen Ort gegen die Vereinzelung in Uni und Arbeit bedeutete und für einige mehr zu Hause war als die eigene Mietskaserne.
Mit der IvI-World-Domination-Tour am 12.07.13 soll der öffentliche Raum geentert werden. Den Auftakt machen wir mit Vorträgen und Diskussion um 16 Uhr, um im Anschluss bei Hip-Hop-Konzerten und Rave die Nacht zum Tag zu machen.

Partys und Leben im Kontext des IVI haben immer versucht den eigenen kritischen Ansprüchen zu genügen und diskriminierende Kategorien aufzubrechen, so dass dabei Blicke auf ein anderes, besseres Leben möglich wurden. Zugleich stellen Partys auch eine Fluchtlinie aus dem Funktionalitätszwang des kapitalistischen Normalzustands dar. Deshalb sind sie KEIN Freiraum, sondern eine umkämpfte, temporäre autonome Zone.

Timetable ungefähr:
16.30 Workshop/Diskussion: Überlegungen zu Occupy
17.30: Vortrag: „Vergleichende Irrelevanz“ als Forschungsprogramm. Überlegungen zum Zu- und
Gegenstand der Westlichen Esoterik.
19:0o: Konzerte mit Form/Prim und 181ers
21.oo: Rave: Teenitus DJ Team, Sandy, DiVersion