Mette Rasmussen & Chris Corsano - Hannes Seidl „Alles muss raus IV - mash up“

Nachmittagskonzerte im Hof unter dem Stern der improvisierten Musik. 

Mette Rasmussen & Chris Corsano. Ihre Musik bewegt sich zwischen Tradition, Experiment und Spontaneität. Die ungebremste Energie des Punk steht da neben der des Jazz in seinen freiesten Formen. Corsano spielte unter anderem mit Evan Parker, Thurston Moore (Sonic Youth), aber auch mit Björk und Sunburned Hand of the Man. 

Hannes Seidl wird eine Laptop Improvisation aufführen. Kommentar zu „Alles muss raus IV — mash up“: Schimpfen ist eine irrationale Handlung. Vielleicht ist es ein Akt des Protests; ein ohnmächtiges Ansprechen gegen die Sinnlosigkeit all der Dinge, die schieflaufen, ohne bereits etwas Neues, besseres einzufordern. 

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Frankfurt am Main.

Präsentiert von Rameaus Neffe & Di Version 
http://rameausneffe.blogspot.de/

facebook.com/di.version.3
http://www.kulturnetz-frankfurt.de/