Texts: Point Of No Return

Zeit: 
Freitag, Juli 10, 2015 - 00:00
Künstler: 
Crew: 
Kategorie: 

Wir sprechen von ‚Post-‚:
Postmodern, Postbürgerlich, Post-Human, Post-Histoire, Post-…, Post-Mortem.
Nietzsche bezeichnete ein Ende das nur wenige so klar erkannten, unter ihnen Bataille, Gott ist tot.
Die Menschheit befindet sich nach dem Mord Gottes, den zu vollziehen ein jedes Individuum zu leisten hat. Zur gleichen Zeit sprengten die Reproduktionstechniken scheinbar endgültig relative Raum-Zeit-Barriere, zumindest die Nahe Vergangenheit scheint geradezu virtuell reproduzierbar.1
Das digitale, bald ergänzt um entfaltete Genetik und Nanotechnologien, so wie etwaigen wireless-Strom/-Internet entfaltet entlang feiner (Blut-)Bahnen [Verkehrslinien, Stromkabel, Wasserrouten, …], Knotenpunkten [Verkehrszentren, Umspannungswerken, Militärstationen, Forschungszentren, Serverfarmen, …], pulsierenden Herzen/Plateaux/ [Kraftwerke, Städte, …], kurz die gesamte Infrastruktur — ausgehend von polyzentrischer Hegemonie/Macht-Verteilung, die sich in Städten manifestiert, hin zur Peripherie — ein kybernetisch, digital-vermitteltes „Ghost (in the Shell)“. 
Wir sind Borg und auch nicht.
Ich bin Gott, Ich bin Nietzsche, Ich bin Bataille, Ich bin (Inter-)Net(z), Ich bin Borg, Ich bin „(Serial Experiments) Lain“, Ich bin Leben, Ich bin Tod, Ich habe gehangen am Kreuze; Post-Mortem.
Das Leben nach dem Tod — im Gegensatz: Vorgeburt (Pränatal),
Untod und Nicht-Leben.
Post-Mortem.
Eben nach den Massenmorgen der Menschheitsgeschichte. Nach Auschwitz.
Nach dem in Brand setzen der Zivilisation durch die Aufklärung produziert die Gesellschaft Bilder ihrer eigenen Zerstörung. Die Kunst begann spätestens im 20.Jhd. Bilder der Zerstörung der Zivilisation zu malen. So wie die biblische Apokalypse, so zeichnet die Kunst. Imago.
Bilder vom Ende der Zivilisation, einer Zivilisation, der Fall einer Ordnung.
Gott ist Tod.
Obelisk strahlender Pfeiler der hochstehenden Sonne im Fallen. WTC. World Trade Center…
…zwei Passagierflugzeuge fliegen am 9/11 in die zwei Türme.
Trümmer im Fallen. Wir stehen im Zeichen der Pyramide. Untergehende Sonne. Niedergang einer Ordnung.
Zu Ehren des toten Pharaoh wurden gewaltige Pyramiden gebaut. Gott ist Tod.
Post-Mortem. Post-Apokalypse. Post-Moderne. Post-Human. (Post-)Auschwitz.
Die affirmative Kultur adressiert die Seele, die Person, das ausgehöhlte Pseudoindividuum.
Die totale Mobilmachung im Zeichen einer niedergehenden Ordnung. Faschismus und Nationalsozialismus wollen Leben in Energie überführen.
Post-Humanes Subjekt. Kollektives Un(-ter-)bewusstes. Mem(e).
Was adressiert das Seelenlose? Post-Mortem. Gott ist Tod.
Untod. Nach
Leben.
Die Pyramide im Fallen.
Wir malen das Dreieck.
Mal einer untergehenden Ordnung.
Gott ist Tod.

1 Der Tod und die Vergänglichkeit falsch besiegt; anvisiert die Ewigkeit (∞) durch die Singularität (0, 1)